News

Seit dem 04. Januar 2021 haben die Schulen in Kenia wieder geöffnet.

Das Vereinsziel, die Förderung von Bildung durch Schulpatenschaften, hat begonnen!

Dazu haben wir die Kosten (Schulgeld, Mittagessen, Uniform usw.) für Kinder an der Masire Education Complex, Shanzu und für Kinder an der Majaoni Primary School übernommen.

UPDATE am 31.01.2021: Inzwischen haben wir für neun Kinder an der Masire Education Complex, Shanzu, für zwei Kinder an der Shimo Primary, vier Kinder an der Majaoni Primary und ein Kind an der Nursery Primary School die Schulgebühren und sonstige Schulkosten übernommen.
Wir suchen noch fünf Schulpaten. Bei Interesse bitte melden.

Sowohl die Schüler als auch die Eltern danken den Spendern und Schulpaten für ihre Unterstützung!

Hier einige Bilder der Schüler der Masire Education Complex (Bilder der anderen Schulen folgen):

Image
Image
Image
Image

Weihnachtskarte, Spenden statt Geschenke

Durch eines unserer Vereinsmitglieder erscheint unser Verein in diesem Jahr (2020) auf der Weihnachtskarte eines namhaften IT-Dienstleisters aus Bad Soden, "Spenden statt Geschenke". Vielen Dank dafür!

News

Durch den coronabedingten Lockdown besteht vieler Orts keine Möglichkeit des Erwerbs und somit keine Möglichkeit, Nahrungsmittel zu kaufen.
Dazu kommt, dass die Nahrungsmittelpreise durch den Lockdown gestiegen sind. Ganz zu schweigen von der Heuschreckenplage in Somalia, Äthiopien und im Norden Kenias, die tatsächlich zu einer Hungersnot führen könnte.
Seit Mai 2020 haben wir für Nahrung und Lebensmittel Geld gesammelt und gespendet, siehe News weiter unten.

Lebensmittelspende kurz vor Weihnachten an das Waisenhaus RCC (Ruiru Rehabilation Center)

Kurz vor Weihnachten haben wir nochmals an das RCC (Ruiru Rehabilation Center, ein Waisenhaus in der Nähe von Nairobi) über unseren Kontakt Herr Prof. Joseph Kinyanjui Lebensmittel gespendet. Vielen Dank an alle Unterstützer!

Image

Mobile "Suppenküche" für Kinder durch Elizabeth Kinuthia ab ca. Mitte November 2020

Wir haben beschlossen, mit einigen Spenden, Küchenutensilien (Töpfe, Geschirr, Besteck, Tassen, selbstverständlich wiederverwendbar) zu kaufen und damit eine Art "mobile Suppenküche" zu installieren.

Elizabeth kocht morgens mit einigen Freundinnen und verteilt das Essen an Kinder. Dazu konnte die Kirche in Shanzu und einige andere Plätze im Dorf Majaoni genutzt werden.

Elizabeth hat uns berichtet, dass sie mittags teilweise über 90 Kinder mit einem Mittagessen (Bohnen und Reis und Linsen mit Reis) versorgt haben. Auch Erwachsene, die aufgrund der aktuellen Situation in Not sind, wurde selbstverständlich mit einer Mahlzeit versorgt.

Danke an dieser Stelle an die Spender!

Spendenaktion mit Elizabeth Kinuthia am 06.11.2020

Aktuell möchten wir gerne die ersten Schulpatenschaften einrichten. Eine weitere Idee ist die Einrichtung einer Art "mobilen Suppenküche" für Waisen, da viele Kinder und Jugendliche sich selbst überlassen sind!

Aber: Aufgrund des Lockdowns haben viele Menschen in Kenia (und vielen anderen Ländern dieser Welt!!) nach wie vor keine Möglichkeit, Geld zu verdienen, um damit Nahrung für ihre Familien zu kaufen. 

Wir haben uns aufgrund dieser akuten Situation für eine weitere Essensspende entschieden. Diese wurde am 06.11.2020 von Elizabeth und Jackson an bedürftige Familien verteilt, siehe Bilder. Es wurden ca. 50 Familien mit Lebensmittel versorgt. Danke an alle Spender!

Vom Procedere: Wir senden Elizabeth Geld, sie kauft in größeren Mengen ein, verteilt die Lebensmittel in "Familienpackungen" (siehe Bild mit dem Plastikstuhl) in rote Baumwolltaschen und verteilt diese mit ihrem Sohn Jackson per Tuktuk oder Motorrad. Aufgrund starker Regenfälle in den letzten Tagen sind die "Straßen" jedoch schwer befahrbar. 

Übrigens: Die Kenianer haben seit ca. drei Jahren keine Plastiktüten mehr. Diese sind aus Umweltgründen verboten. Daher handelt es sich bei den farbigen Taschen um eine Art Baumwollsäckchen.

Spendenaktion mit Herrn Joseph Kinyanjui am 24.10.2020

Am den Wochenenden 18.10. und 25.10.2020 wurden für das Waisenhaus Ruiru Rehabilitation Center zwei weitere Spenden durchgeführt.
Zum einen wurden Grundnahrungsmittel wie Bohnen, Maismehl, Reis, Öl zum Kochen übergeben.

Zum anderen wurden Bücher und Schreibmaterial, Crocks (Schuhe), Masken, Seife, Samen für Gemüseanbau und weiteres notwendiges Material gekauft und an die Waisenhausleitung überreicht, siehe Bilder.

Außerdem wurde Material zum Reparieren eines Daches der Küchenstelle gespendet.

Spendenaktion mit Herrn Joseph Kinyanjui am 18.09.2020

Am Freitag, 18.09.2020 wurden zehn Familien in Ruiru, sowie das Waisenhaus "Ruiru rehabilitation center" und das TerezaNuzo Waisenhaus, ebenfalls in Ruiru (Vorort von Nairobi) mit Lebensmitteln versorgt.

Spendenaktion mit Frau Elizabeth Kinuthia und Herrn Jackson Kinuthia am 17.09.2020

Am Donnerstag, 17.09.2020 fand eine weitere Spendenaktion statt. Es wurden 100 Kilogramm Bohnen, 50 Kilogramm Linsen, 20 Kilo Reis und 240 Kilo Maismehl, 50 Kilo Zucker, 40 Liter Sonnenblumenöl, Seife und Mundschutz gekauft, in kleinere Taschen für Familien verpackt und per Tuktuk an ca.100 Familien verteilt. Eine Menge Arbeit für Elizabeth, ihre Freundinnen und Jackson!
(Die Bilder sind immer nur Auszüge)

Spendenaktion mit Frau Elizabeth Kinuthia und Herrn Jackson Kinuthia am 03.09.2020

Am Donnerstag, 03.09.2020 fand eine weitere Lebensmittelspende in Majaoni statt.
Die Übergabe erfolgte durch Frau Kinuthia, und ihrem Sohn Jackson Kinuthia siehe Bilder.
In einer weiteren Aktion wurden ca. 50 weitere Familien mit Grundnahrungsmitteln versorgt. Die Portionen wurden eingekauft, aufgeteilt in die blauen Säcke (im übrigen keine Plastiktaschen, diese sind in Kenia seit 2017 aus Umweltgründen verboten) und dann von Frau Kinuthia mit Freundinnen und Ihrem Sohn Jackson übergeben. Auf dem Stuhl rechts unten kann man eine Portion sehen (Bohnen, Öl zum Kochen, Reis, Maismehl, Zucker, Seife)

Spendenaktion mit Herrn Joseph Kinyanjui Anfang August 2020

Am Sonntag, 02.08.2020 fand eine weitere Lebensmittelspende im Ruiru Rehabilitation Centre statt, ein Waisenhaus mit ca. 60 Kindern und Jugendlichen in Ruiru, einem Vorort von Nairobi, Kenia.
Die Übergabe erfolgte durch Herrn Prof. Joseph Kinyanjui.
In einer weiteren Aktion wurden weitere zehn Familien in Ruiru mit Lebensmitteln unterstützt.

Spendenaktion mit Herrn Joseph Kinyanjui Anfang Juni 2020

In einer weiteren kleinen Aktion wurde in der Nähe von Nairobi, Ruiru hilfsbedürftige Familien und ein Waisenhaus mit Lebens- und  Nahrungsmitteln versorgt. Dies geschah aufgrund des Kontakts zu Herrn Joseph Kinyanjui, Universitätsprofessor an der Uni Nairobi und Onkel eines Vereinsmitglieds.

Übergabe von Lebensmitteln am Samstag, 09. Mai 2020 durch Frau Elizabeth Kinuthia

Frau Elizabeth Kinuthia hat dazu in größerem Rahmen Grundnahrungsmittel wie Bohnen, Maismehl, Mais, getrockneten Fisch gekauft, diese mit Jackson Kinuthia und Freunden in kleinere Pakete verpackt und diese dann heute verteilt, ebenfalls wurden ca. 300 Gesichtsmasken gekauft und verteilt. Insgesamt wurden daraus bisher ca. 70 Familien mit Lebensmittel versorgt.
Der Regen hat einiges überschwemmt.
Die Dame auf dem Bett scheint so um die Hundert Jahre alt zu sein und hat keine Kinder mehr, die sich um sie kümmern können.

Frau Elizabeth Kinuthia ist die Frau mit weißem T-Shirt und blauer Mütze. Sie wurde bei der Übergabe von Jackson Kinuthia und Freunden unterstützt. Die Nahrungsmittel wurde mit dem Motorrad, mit einem Tuktuk und wenn die Straße gar nicht mehr befahrbar war, zu Fuß überbracht. Der Ort heißt Majaoni und ist der Nahe der Stadt Mtwapa nördlich von Mombasa.