Im ersten Schritt werden Schulpatenschaften vermittelt. Dazu werden Kinder zunächst vornehmlich aus dem Dorf Majaoni (in der Nähe der Stadt Mtwapa, nördlich von Mombasa, Kenia) ausgewählt.

Vor Ort agieren die Ansprechpartner Frau Elizabeth Kinuthia, die Mutter eines der Vereinsmitglieder und Herr Jackson Kinuthia, der Bruder des Vereinsmitglieds. Diese agieren ehrenamtlich.
Sie wählen Kinder aus, deren Eltern sich kein Schulgeld leisten können. Sie kümmern sich darum, dass das Schulgeld direkt an die Schule gezahlt wird. Die Eltern des Patenkindes verpflichten sich, das Kind zur Schule zu schicken und zu unterstützen.

Aufgrund der aktuellen Einschränkungen durch die Corona-Krise ist die Umsetzung noch nicht möglich. Zum einen sind die Schulen geschlossen. Zum anderen muss zunächst in einem Besuch vor Ort die Organisation und Durchführung besprochen werden.